Feuer für Innovationen

Zur Umsetzung von Innovationen sind vier Schritte unverzichtbar. Nur wenn diese im geschäftlichen Alltag ihren Platz haben, sind Innovationen in Produkten, Prozessen und Services möglich.

Bei der Entstehung echter Innovationen spielen verschiedene Faktoren eine Rolle. So ist fundiertes Wissen über den adressierten Markt, wie auch die notwendigen Technologien sehr hilfreich. Auch spielt die Kultur des Unternehmens und des Umfelds eine ganz entscheidende Rolle, ob Innovationen bereits im Keim erstickt werden, oder ob diese entstehen und reifen können. Neben diesen Faktoren ist es wichtig, dass in der Umsetzung bestimmte Schritte gegangen werden. Diese sind im Begriff “Fire” zusammengefasst:

Fire

F.OCUS

Am Beginn des Innovationsprozesses steht die Festlegung, in welchem Bereich eine Innovation gesucht werden soll. Dies kann ein bestehendes technisches Problem sein, das gelöst werden soll, oder aber ein bestimmter Zielmarkt, für den eine neue Lösung benötigt wird. Ein anderes Beispiel für Focus ist, einen ausgewählten Prozess oder Usecase zu betrachten, der radikal verbessert werden soll.

I.DEATION

Im nächsten Schritt steht im Vordergrund, möglichst viele Ideen zu generieren, wie der im Fokus stehende Bereich adressiert werden kann. Hier gilt Masse vor Klasse. Alles ist erlaubt, auch sehr fremde oder auf den ersten Blick absurde Lösungen. Denn gerade diese weiten den BLick und sind Ausgangspunkt für wirklich neue Sichtweisen und Lösungsansätze.

R.ANKING

Nun gilt es, aus der Menge der Ideen und Vorschläge die herauszufiltern, die wirklich das Potenzial zum Alleinstellungsmerkmal zu haben, und im Markt erfolgreich zu sein. Die breite Masse der Lösungsvorschläge wird so verdichtet und priorisiert, dass diese auch tatsächlich weiterverfolgt und umgesetzt werden kann.

E.XECUTION

Im letzten Schritt werden die so gewonnenen und bewerteten Konzepte umgesetzt, um sie tatsächlich für das Unternehmen nutzbar zu machen. Dazu ist ein stringentes Projektmanagement genauso notwendig, wie die Planung und Umsetzung der Vermarktung. Dies ist ein integraler Bestandteil der Innovation. Denn das beste Produkt hilft nicht weiter, wenn es den Weg in den Markt nicht findet.

Vier unverzichtbare Schritte

Von diesen vier Schritten ist jeder für sich wesentlich. Wird er übersprungen, so ist der gesamte Erfolg in Frage gestellt. Fehlt beispielsweise die klare Festlegung des Fokus, so verliert sich der weitere Prozess im Beliebigen und die Dynamik und Relevanz geht verloren. Wird die Ideenfindung eingeschränkt, so bleiben die Lösungen im Naheliegenden und Bekannten; echte Innovation findet nicht statt. Ohne Ranking und Bewertung bleibt unklar, an welcher Stelle die begrenzten Ressourcen am effektivsten eingesetzt werden und jeglicher Einsatz verdunstet. Und am Ende ist klar, dass bei einer fehlenden Umsetzung die gesamte Übung das Ziel nicht erreicht.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.