Wo hört Innovationsmanagement auf, wo fängt die systematische Produktentstehung an?

Wenn man über das Innovationsmanagement und die Bedeutung von Prozessen als Kompetenzfeld nachdenkt, stellt sich zwangsläufig irgendwann die Frage: Wo hört Innovationsmanagement auf, wo fängt die systematische Produktentstehung an?

Die Herausforderung im Innovationsmanagement eines Unternehmens liegt in zwei unterschiedlich orientierten, aber komplementären Herangehensweisen:

1. in der nicht erzwingbaren Kreativität im Schöpfungs”prozess” und der deshalb notwendigen Ungezwungenheit im Umfeld einer Unternehmung

und

2. in der prozessualen Konkretisierung einer oder mehrerer Innovationsansätze zu einem monetarisierbaren (und umsetzbaren) Konzept

Wie bekommt man diese “zwei Welten” optimal miteinander in Einklang? Was sind die Herausforderungen? Worauf sollte man achten? Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?

Was ist Ihre Meinung dazu? Lassen Sie Ihre Gedanken freien Lauf und hinterlassen Sie einen Kommentar, wir freuen uns über jede Anregung!

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.