​Chancen in der Erneuerung erkennen: alphasieben entwickelt SBI-Verfahren

Chancen in der Erneuerung erkennen: alphasieben entwickelt SBI-Verfahren zur referenzierten Erfassung der Innovationskraft eines Unternehmens

München, 18.3.2013 | Die Unternehmerkooperation alphasieben stellt SBI vor. Ein neues Verfahren zur Erfassung und Bewertung der Innovationskraft eines Unternehmens. Teilnehmende Unternehmen erhalten das geführte Self-Assessment zum Nullkostentarif.

“SBI steht für Selbstbewertung Innovation. Mit dem SBI-Verfahren bietet die alphasieben Kooperation mittelständischen Unternehmen ein hocheffektives Werkzeug zur Einstufung Ihrer Innovationskraft”, so Hans-Martin Lauer, einer der Gründer der Kooperation. Eine Reihe namhafter Unternehmen im deutschsprachigen Raum haben das Werkzeug bereits getestet und sind begeistert: “Sehr einleuchtende Ergebnisse”, “stimmiges Bild”, “wirklich wichtige Ansätze werden deutlich”.

Durch ein ausgefeiltes Frage-/Antwortsystem wird das Innovationsprofil des Unternehmens qualitativ erfasst und analysiert. Die Befragung und Analyse orientiert sich an den vier Gestaltungsfeldern des Innovationsmanagements einer Unternehmung: Führung, Wissen, Kultur und Struktur

“Wir wollen keine Schwächen eines Unternehmens aufdecken..” sagt Manfred Damsch, der zweite Gründer der Kooperation, “..es ist vielmehr unsere Absicht, Gedankenanstöße zu geben, in welchen Gestaltungsfeldern ungenutzte Potenziale für Innovation stecken. Wir glauben, dass unser Wohlstand zukünftig noch stärker von der Innovationskraft deutscher Unternehmen abhängt und wollen diese mit der Kooperation steigern”.

Was die Unternehmen dazu brauchen, ist ein wenig Zeit und die Bereitschaft, sich realistisch einzuschätzen. Interessierte Unternehmen können unter www.alphasieben.com mehr darüber erfahren. Das Team von alphasieben vereinbart gerne einen Termin mit Unternehmern, die wissen wollen, wo die Potenziale Ihres Unternehmens liegen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.