alphasieben verstärkt sich über autorisierten iCOMP©INIT Partner

alphasieben verstärkt sich über autorisierten iCOMP©INIT Anwendungspartner

München, 27.11.2013 | Das in München ansässige Beratungsunternehmen für Innovationsmanagement alphasieben vergibt zum 11.11.2013 die erste Autorisation zur Nutzung der iCOMP©INIT Analyse. Kooperationspartner ist die KMP Innovationsagentur mit Sitz in Isernhagen und Bad Kreuznach.

Am 11.11.2013 hat das Beratungsunternehmen alphasieben den ersten Vertrag zur Bereitstellung und Nutzung der iCOMP©INIT Analyse unterzeichnet. Der Vertrag beinhaltet die Anwendung der durch alphasieben zur Verfügung gestellten Verfahren und Instrumente zur Analyse und Steigerung der Innovationskraft im Unternehmen.
Erster autorisierter Partner ist die KMP Innovationsagentur mit Sitz in Isernhagen und Bad Kreuznach. Ein Beratungsunternehmen für Innovationsmanagement mit Schwerpunkt im Life Science Umfeld. Die Geschäftsführer der Agentur, Dr. Matthias Kalbas und Kai Müller, wollen mit Hilfe von alphasieben ihren Kunden eine fundierte Analyse zu deren Innovationsbereitschaft anbieten. Dr. Matthias Kalbas: “Wir sind sehr überzeugt von dem iCOMP© System, es stellt eine hervorragende Ergänzung zu unserem Beratungsschwerpunkt und einen großen Mehrwert für unsere Kunden dar.”
“Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit der KMP Innovationsagentur! Insbesondere die gute Zusammenarbeit mit den beiden Geschäftsführern bei der Schulung der Verfahren und Instrumente hat uns überzeugt, einen idealen Partner für zukünftige Kooperationen gefunden zu haben.” So kommentieren die beiden Entwickler des iCOMP© Systems, Manfred Damsch und Hans-Martin Lauer, die Erweiterung des Netzwerks.
Manfred Damsch: “Wir haben eine weiteres wichtiges Etappenziel im Aufbau des Netzwerks erreicht. Nun gilt es weitere geeignete Kooperationspartner zu suchen und in das Netzwerk zu integrieren um die Akzeptanz und Bekanntheit des Systems weiter zu steigern.”
Mit iCOMP© hat die Kooperation eine Beratungssuite entwickelt, die in einem strukturierten Prozess die Innovationskraft eines Unternehmens erfasst und darstellt. Damit werden die Potenziale deutlich, mit denen das Unternehmen nachhaltig die eigene Innovationsfähigkeit steigern und absichern kann. Zahlreiche namhafte Unternehmen haben diese Analyse bereits durchgeführt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.